Der ganz normale Wahnsinn…

So, die erste Eastbourne-Reise ist vorbei und wir hatten alle miteinander eine mega geile Zeit. Jetzt ist unser Job als Leader dort ja nicht immer ein Spaziergang mit nächtlichen Hostfamily – Telefonaten oder Krankenhausaufenthalten, chronischer Übermüdung und der ständigen Verantwortung für rund 50 Schüler – pro Leader. Aber das alles ist eigentlich nur nebensächlich, wenn man jedes Mal sieht, was für eine geniale Zeit alle gemeinsam haben, Freundschaften für lange lange Zeit entstehen, sich über Nacht neue Cliquen bilden und man für 3 Wochen 200 strahlende Gesichter um sich hat. Und zusätzlich dürfen wir jeden Tag den wunderbaren Blick aufs Meer und auf den Pier genießen – für mich ist dieser Ort immer mehr so etwas wie mein zweites Zuhause.

Und trotzdem, was mir der Abreisetag dieser Reise geboten hat, muss ich hier einfach mal aufschreiben:

Die Nacht davor saß ich bis halb 2 in der Notaufnahme in Hastings, war demnach erst so gegen 3 im Bett und bin mit 4 Stunden Schlaf in den Tag gestartet – beste Voraussetzung für einen klaren und strukturierten Kopf^^

Und das war der Plan: Ich sollte um 9:45 Uhr mit meinem Bus in Eastbourne los, an Bord 28 Schüler für einen Flug mit British Airways nach Düsseldorf von Terminal 5, 23 Schüler mit German Wings nach Köln/Bonn, 1 Schülerin nach Stuttgart, ebenfalls mit German Wings, und eine Schülerin mit Lufthansa nach Hamburg, immerhin alle von Terminal 1. Dazu kam, dass einer der Schüler nach Köln/Bonn 3 Tage vorher seinen Ausweis verloren hatte und es meine Aufgabe war, ihn nur mit Kopie trotzdem irgendwie in den Flieger zu bekommen und ich die Schülerin nach Stuttgart persönlich bis zum Gate bringen sollte.

So, ansich ja keine Sache der Unmöglichkeit, aber auf der anderen Seite ein Plan, bei dem seeeehr viel schief gehen kann^^.

Und nach 10 Minuten Fahrt ging es auch schon los. Der Busfahrer teilte mir mit, dass irgendwas mit dem Bus nicht so ganz richtig sei und er jetzt mal kurz klären muss, ob wir damit noch bis Heathrow fahren können – was natürlich nicht ging. Er meinte, in 20 Minuten tauschen wir in einer Haltebucht an der Autobahn halt mal den Bus…ist ja auch nichts dabei^^. Dann kam immerhin mal eine gute Nachricht: Der Ausweis war wieder aufgetaucht und schon im Auto auf dem Weg zu uns – dafür war die Bustauschaktion dann doch gut. Bis die Koffer alle umgeladen waren (die waren ja auch nicht extra nach Terminals sortiert…nein), hatten wir dann zum Glück den Ausweis wieder und damit eine Sorge weniger für mich.

Allerdings hatten wir nun leichten Zeitdruck, aber nur leichten. An Terminal 5 die Düsseldorfer inklusive Teacher, der sie eingecheckt hat, rausgeworfen und dann schnell zu Terminal 1. Das Einchecken bei German Wings ging bis auf einen Koffer, aus dem noch 4 Kilo rausgeräumt werden mussten, relativ reibungslos und auch bei Lufthansa mussten wir nicht lange warten…doch wir hatten die Zeit im Nacken. Das Boarding für den Stuttgart Flug fing nämlich genau dann an, als wir uns an der Siko angestellt haben…und dann war das Gate natürlich auch am A….. der Welt – wie könnte es auch anders sein. Aber wir haben es tatsächlich noch geschafft!!!

Alle anderen hatten noch gut ne halbe Stunde bis zum Boarding und dann hatte ich endlich mal 45 Minuten, um durchzuatmen…das alles geklappt hatte, war in dem Moment noch nicht bei mir angekommen…

Dann kam der entspanntere Teil des Tages…der nächste Bus aus Eastbourne hat mir meine Schüler für den Flug nach Frankfurt gebracht. Zusammen chillen, den Flieger rocken (u.a. eine Stewardess mit blinkenden Bunnyohren^^) und in Frankfurt dann der große Abschied…ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr alle wieder!!! Es war eine super schöne Zeit mit euch und obwohl dieser Job echt stressig ist, liebe ich ihn über alles und freu mich schon auf Sonntag, wenn es heißt: Back to Eastbourne again 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s